Billy Strayhorn

Der Komponist Billy Strayhorn wäre in diesen Tagen 100 Jahre alt geworden, da hänge ich mich eiskalt an die Feierlichkeiten, die z.B. bei NPR.org stattfinden. 

Wer mehr über die interessante Persönlichkeit des Hitschreibers von Duke Ellington (sic) wissen will, möge bitte hier nachschauen.

Ich will mich ja nur dranhängen mit ein paar Schätzen aus dem eigenen Archiv, pädagogischer Ansatz nicht ausgeschlossen.

Lush Life ist im  Jazz ein all-time-high-tune – kommt einfach nie aus der Mode. Eine sehr schöne Version zum Einstieg liefert, natürlich (siehe mein ABC) Coltrane, hier zusammen mit Johnny Hartman. Und die Scheibe ist gut für Coltrane-Einsteiger geeignet!

Ebenso natürlich muss Kirk rein! Warum, deutet das bereits erwähnte ABC ebenfalls zaghaft an. Jedenfalls hat die hier empfohlene Scheibe gleich mehrere Vorzüge, die ich Fliegen gleich erschlagen kann mit diesem einen Tipp: Erstens natürlich Rahsaan selbst. Großartig. Hier drauf das schöne Stück A Tribute to John Coltrane: Lush Life, Afro Blue & Bessie’s Blues. Womit sich bereits ein sehr kleiner Kreis schließt. Sowas von selbstreferentiell, mehr geht kaum.

Die nächste Empfehlung heißt gleich Lush Life: The Music of Billy Strayhorn, womit das wichtigste schon genannt ist, zumindest zum Geburtstagsständchen, das wir Nachgeborenen ihm zu Ehren aufspielen. Joe Henderson sollte ich nicht vorstellen müssen, aber kurz tu’ ich’s doch: Großartiger Tenorsaxophonist, US-Amerikaner; kann bedenkenlos und beliebig eingenommen werden. Auf der Scheibe sind dann wirklich auch die „Hits“ drauf, die Eleven dann in diversen Real Books (Notenbücher) begegnen: Blood Count, Rain Check, Take The ‚A‘-Trane, usw.

Noch eins? Okay. Auch der verehrte Maestro Charles Lloyd hat natürlich einen Billy-Strayhorn-Titel in petto: Auf einer jüngeren CD, die Hagar’ Song betitelt ist, breitet er im Duett mit Jason Moran eine schöne (natürlich natürlich) Version von Billy Strayhorns Pretty Girl aus. Macht Laune. Aber von Charles Lloyd empfehle ich ohnehin (fast) alles. Bei ihm wäre es hilfreicher, wenn ich die Scheibe(n) nennen würde, die ich nicht noch mal erwerben würde… Mache ich vielleicht sogar noch – ein ander’ Mal.